Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Handelsstadt Workum

Workum (friesischer Name: Warkum) gehört zu den berühmten elf friesischen Städten und besitzt schon seit 1399 Stadtrechte. Dank ihrer Lage an der ehemaligen Zuiderzee und der unmittelbaren Nähe zur friesischen Seenplatte war Workum eine wichtige Handelsstadt für die Region. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist ein Erlebnis für sich. Unterwegs trifft man auf eine Vielzahl von Treppengiebeln und Satteldächern, mit der Großen Kirche (Sankt-Gertrudiskirche) mittendrin. Kein Wunder, dass Workum seit 1988 als denkmalgeschützter Ortskern gilt. In dieser Stadt entwickelte sich der Alteisen- und Lampenkaufmann Jopie Huisman zum Meistermaler, dessen Werk man bestaunen kann. Die ruhmreiche Geschichte Workums entdeckt man im Museum.

Strontrace

Das Strontrace ist das Workumer Event des Jahres. Alles dreht sich um historische Schiffe, die so schnell wie möglich einen Sack Mist nach Warmond bringen sollen. Außerdem steht die sogenannte Strontweek (Mistwoche) ganz im Zeichen verschiedener Aktivtäten zum Mitmachen. Jagen Sie eines der Segelschiffe über den Deich in Richtung IJsselmeer, fahren Sie mit der Beurtveer über den See, besuchen Sie die Fischereitage oder lassen Sie ein Holzschuh-Segelboot zu Wasser!

Infos zum Strontrace