Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Die Große Kirche in Hindeloopen

Hindeloopen

Schon von weitem prägt die monumentale Kirche die „Skyline“ von Hindeloopen. Diese alte Kirche im Ort wurde 1570 während des Achtzigjährigen Krieges verwüstet.

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Schon von weitem prägt die monumentale Kirche die „Skyline“ von Hindeloopen. Diese alte Kirche im Ort wurde 1570 während des Achtzigjährigen Krieges verwüstet. Die Kirche war der heiligen Gertrud geweiht. Um 1590 begann der Wiederaufbau. Aus dieser Zeit stammt auch der Kirchturm, der 1593 fertiggestellt wurde. Danach wurde die Kirche einige Male umgebaut. So erhielt sie 1632 ein größeres Gebäude. 1658 folgte eine Erweiterung in südlicher Richtung: aus dem Gotteshaus wurde eine zweischiffige Hallenkirche. Diese Erweiterung wurde 1892 jedoch leider wieder abgerissen. Aus diesem Jahr stammen auch die Rundbogenfenster der Kirche.

Die ursprüngliche Turmspitze ging 1701 nach einem Blitzeinschlag verloren. 1724 wurde der Turm mit der heutigen Turmspitze gekrönt. Sie ist achteckig und man sieht darauf eine Kuppel mit einer Wetterfahne in Form eines Segelschiffes. Diese Turmkrone ist ein Entwurf von Claes Piters. 1685 wurden die Glocken in den Turm gesetzt. Gefertigt wurden sie von der Glockengießerei Petrus Overney aus Leeuwarden. Von diesen beiden Glocken wurde nach der Befreiung ein Exemplar wiedergefunden.

Die Kirche ist als Baudenkmal anerkannt. Gründe dafür gibt es genug: die markante Lage, das visuelle Gesamtbild, das Alter, die wertvolle Innenausstattung und die architektonische Gestaltung.

Hier finden Sie Die Große Kirche in Hindeloopen

Adresse:
Grote kerk
Kerkstraat 1
8713 KG Hindeloopen
Route planen
Entfernung:
Zeige Suchergebnisse

Suchen & Buchen

Reisegruppe