Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Vegelinbossen

Sint Nicolaasga

Auf dem Sandrücken, auf dem sich das Dorf Sint Nicolaasga befindet, liegen die Wälder von Vegilin. Sie wurden 1722 auf Geheiß des damaligen Bürgermeisters Johan Vegilin van Claerbergen angelegt und sind heute beliebt zum Wandern, Radfahren und Reiten.

Auf dem Sandrücken, auf dem sich das Dorf Sint Nicolaasga befindet, liegen die Wälder von Vegilin. Sie wurden 1722 auf Geheiß des damaligen Bürgermeisters Johan Vegilin van Claerbergen angelegt und sind heute beliebt zum Wandern, Radfahren und Reiten. 

Das dichte Blätterdach der Baumwipfel ist ein beliebter Rückzugsort für Vögel. Im Winter ist der Buntspecht hier häufiger anzutreffen, und Waldvögel, Kleiber, Drosseln und Rotkehlchen sind ebenfalls regelmäßige Besucher. Auch Nester von Raubvögeln wie Bussarden und Sperbern findet man hier.

Im Jahr 1772 vermachte Vegilin den Wald seinem Enkel Frans van Eysinga, dem Namensgeber des heutigen Landguts. Dessen Nachkommen bezogen auch das stattliche Anwesen „Boschoord“ und bauten es weiter aus. Wilhelmina-oord, ein markantes Gebäude im Chaletstil, wurde im Jahr 1904 nach Plänen des Architekten Hendrik Kramer erbaut. Es diente als Erholungsheim für Frauen und als Sanatorium. 

Hier finden Sie Vegelinbossen

Adresse:
8521 NC Sint Nicolaasga
Route planen
Entfernung:
Zeige Suchergebnisse

Suchen & Buchen

Reisegruppe