Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Die Pancratiuskirche in Wolsum

Wolsum

Auf der Warft im Herzen des mittelalterlichen Dorfes Wolsum liegt die von einem Kirchhof umgebene Pancratiuskirche. Die Saalkirche mit dreiseitiger Altarraumschließung hat einen hölzernen Giebelturm mit verengter Spitze.

Auf der Warft im Herzen des mittelalterlichen Dorfes Wolsum liegt die von einem Kirchhof umgebene Pancratiuskirche. Die Saalkirche mit dreiseitiger Altarraumschließung hat einen hölzernen Giebelturm mit verengter Spitze. Die Kirche steht seit 1867 und ist die Nachfolgerin einer älteren Kirche mit Satteldachturm.  Gebaut ist sie in einem für das 19. Jahrhundert typischen Mischstil. Die in Backstein ausgeführten Seitenfassaden mit hohen, schmalen Rundbogenfenstern sind mit kontrastierenden Lisenen versehen. Oben an der Vorderfront fällt der dekorative Rundbogenfries auf, und die Ecken sind von Pinakeln geziert. Alles wirkt sehr gepflegt, aber bei etwas anderer Betrachtung vielleicht auch etwas bedrohlich. Irgendwie 'gothic'.

Ein Blick in den Innenraum lohnt sich, allein schon wegen der kostbaren Eichenkanzel aus dem frühen 17. Jahrhundert. Das zierliche und ausgewogen proportionierte Möbel ist reich mit Holzschnitzereien dekoriert und gilt als kulturelles Erbe von nationaler Bedeutung. Unten im Kirchturm befinden sich einige Grabmale, u. a. von Isaac Cahais, einem französischen Hugenotten, der hier im 18. Jahrhundert über 40 Jahre lang als Pfarrer diente. Von den beiden Glocken stammt eine aus dem 15. Jahrhundert. An die 20 Generationen wurden vom Geläute dieser Glocke begleitet.

Hier finden Sie Die Pancratiuskirche in Wolsum

Adresse:
Wolsumerwei 11
8774 PL Wolsum
Route planen
Entfernung:
Zeige Suchergebnisse

Suchen & Buchen

Reisegruppe