Festungsstadt Sloten

Sloten (oder Sleat, wie wir Friesen sagen) ist die allerkleinste der elf friesischen Städte. Die von Stadtmauern umgebene Ministadt wird dank ihrer Form vom Volksmund auch Sipelstêd (Friesisch für Zwiebelstadt) genannt. Ein jährliches Highlight ist der gesellige Jahrmarkt am Sipelsneon, dem Zwiebelsonntag. Auf einer Stadtwanderung entdecken Sie alle Perlen, die Sloten zu bieten hat. Buchung über den VVV. Ein Mitarbeiter, vielleicht sogar der städtische Ausrufer persönlich, zeigt Ihnen gerne die Kornmühle, die Bastionen, die Stadttore und die denkmalgeschützten Patrizierhäuser.

KANONENGEDONNER IN SLOTEN

Sloten ist eine richtige Festungsstadt und hat mit Pieter Haringsma immer noch einen aktiven Ausrufer. In der Hochsaison trommelt Pieter an jedem Freitagabend die ganze Stadt zum traditionellen Kanonenschießen auf dem Hof der Kornmühle De Kaai zusammen. Leidenschaftlich erklärt er, wie alles funktioniert. Und dann wird es laut, wenn die städtische Schützengilde in vollem Ornat die Kanonen zum Donnern bringen. Das muss man mit eigenen Augen gesehen haben!