Lemmer

Weiterlesen

Lemmer entstand im 13. Jahrhundert unter dem heutigen Namen. Es wurde aber bereits 1228 unter dem Namen Lenna” erwähnt. Die Siedlung wuchs allmählich und wurde ein ausgezeichneter Ort für Kaufleute und Handwerker. In Lemmer stand sogar einige Zeit eine Burg. Aber aufgrund der “holländischen Einflüsse” wurden viele Bauwerke aus der Zeit vernichtet. Das Dorf wurde letztendlich, dank einer Flotte von 146 Schiffen, einer der wichtigsten Fischerorte der Niederlande. Der blühende Handel und die Schifffahrt haben das Bild des heutigen Zentrums bestimmt.

Events und Aktivitäten

Große und kleine Boote fahren über die Wasserstraße “Het Dok” quer durchs historische Zentrum von Lemmer, unterwegs zum oder zurückkehrend vom IJsselmeer. An den dem Wasser gegenüberliegenden Seiten gibt es viele Geschäfte, Terrassen und Restaurants in monumentalen Gebäuden. Wassersportler und andere Erholungssuchende sorgen dafür, dass Lemmer ein touristisches Pflaster geworden ist. Das “Ir. D.F. Woudagemaal”, das größte noch arbeitende Dampfpumpwerk der Welt, ist Teil der UNESCO Weltkulturerbeliste. Wenn dieses arbeitet, kommen die Menschen von weit her, um es sich anzusehen. Der IJsselmeerstrand und die Nähe zum Zentrum sind bei den Tagesausflüglern beliebt. Ende August gibt es das geselligste Strandfestival “e Lemmer!” Dann genießen alle gemeinsam, Groß und Klein, mit den Füßen im Sand einander, die Musik, die Sonne und den Strand! Einmal jährlich wird die Lemsterweek” veranstaltet. Das ist eine Eventwoche, die von ca. 85.000 Menschen besucht wird.

Wissenswertes

Lemmer ist ein vielseitiges Dorf geworden, aber trotzdem klein und relaxt geblieben. Hier wohnen etwas mehr als 10.000 Menschen. Die Zahl steigt auch aufgrund der zentralen Lage. Durch Lemmer hindurch laufen einige wichtige Verkehrsadern. Auch Wasserstraßen und Kanäle ziehen sich durch Lemmer. Wussten Sie, dass “De Groene Draeck”, das Segelschiff von Prinzessin Beatrix, eine traditionelle “Lemster Aak” ist?