Langweer

Langweer ist ein pittoreskes Dorf mit einer reichen Vergangenheit. Irgendwo im 12. Jahrhundert ist dieses Dorf, damals “Languerre”, auf einem Sandrücken zwischen den Torfmooren entstanden. Jahrhundertelang war es nur über das Wasser zu erreichen, bis im Jahr 1856 die erste Verbindung mit dem Festland zustandegebracht wurde. Über “Brédyk” Richtung “Sint Nicolaasga” konnte man die Außenwelt jetzt über “het lang” erreichen. Um 1600 entwickelte sich dieses wasserreiche Dorf zu einem Markt- und Hafenort, denn die Schifffahrt war lange die wichtigste Einkommensquelle. Das charakteristische Dorf wird von Lindenbäumen im Zentrum, versteckten Gässchen und prächtigen Giebeln gekennzeichnet. Heutzutage ist es ein beliebter Wassersportort mit royalen Yachthäfen, diversen Geschäften und Restaurants. Im Winter kehrt die Ruhe wieder ein.

Events und Aktivitäten

Schnuppern Sie die Atmosphäre von Langweer, indem Sie direkt zu einer tollen Segeltour aufbrechen. Machen Sie Bootsausflüge nach Sneek, Heeg, Sloten und Lemmer oder entscheiden Sie sich für Aktivitäten, wie “Fierljeppen” oder ”Skûtsjesilen. Kommen Sie im Oktober vorbei, um sich das professionelle Sluprudern anzusehen. Besuchen Sie den Segelwettkampf auf den “Langweerder Wielen” oder machen Sie eine interaktive Entdeckungstour, indem Sie “iBeacons” nutzen. Das malerische Äußere dieses friesischen Dörfchens ist es wert, sich einen Tag für das “Langweerder Loopje” oder für eine Wander- oder Radtour in der prächtigen Umgebung Zeit zu nehmen.

Wissenswertes

Langweer, in der Gemeinde “Friese Meren”, hat eine denkmalgeschützte Dorfansicht mit mehreren wertvollen Einträgen im nationalen Denkmalregister. Das Dorf hat etwas mehr als 1.000 Einwohner, die darauf achten, dass der historische Kern ihres “Langwar” ungeschunden bleibt. Langweer liegt zentral zwischen “Sint Nicolaasga, Boornzwaag und Idskenhuizen.