Dieses friesische Dorf wird auch das Eldorado für Wassersportfans genannt. Heeg liegt am Heegermeer” und ist mit allen Wasserstraßen Frieslands verbunden. Dadurch liegt das Dorf besonders zentral. Auf diese Weise gibt es für alle Wassersportfans etwas zu tun. Das Dorf hat diverse Yachthäfen und Werften sowie ausgezeichnete Wassersporteinrichtungen. Die Gastronomie ist stark vertreten. Das ist auch gut so, da die Terrassen am Wasser vor allem in den Sommermonaten stark besetzt sind.

Events und Aktivitäten

Nicht nur die Wassersportler, sondern auch die Landratten und Radfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten. Heeg ist für Camper und Aufenthaltstouristen ein guter Ausgangsort für eine Entdeckungstour durch das Wasserland Friesland. In der offenen, flachen Landschaft sehen Sie die rustikalen Dörfchen mit den Jahrhunderte alten Kirchtürmen oft schon aus der Ferne. Die tollen Terrassen im Dorfzentrum sorgen für zusätzliche Geselligkeit. Im sprudelnden Heeg werden regelmäßig große und kleine Events organisiert. Heechspanning” zu Himmelfahrt ist ein Begriff. Auch die Eröffnung der Wassersportsaison mit Markt und das “Dekdweil Festival” sowie das “Heechsimmerfestival” sind einen Besuch wert.

Wissenswertes

Heeg verdankt seine Geschichte hauptsächlich dem Aalfang. In der “Harinxmastrjitte” können Sie die Existenzgeschichten an den prächtigen Giebeln und Jahrhunderte alten Gebäuden sehen. Zum Anfang des 20. Jahrhunderts war der Aal ein Exportprodukt. Dieser wurde sogar nach London gebracht. Die Aalfischer aus diesem friesischen Dorf hatten bis 1938 ihren eigenen Liegeplatz auf der Themse. Der Aal war und ist das Zeichen des Fischfangs früherer Zeiten. Der Fisch wurde sogar im Wappen abgebildet. Die Kornelis Ykes II, die authentische “Palingaak”, die von Heeg nach London fuhr, wurde 2009 rekonstruiert.