Direkt zum Hauptinhalt
Karte

Volg de kerktorens van Súdwest Fryslân (kort)

(40.1 km)

Maak kennis met Súdwest Fryslân door de kerktorens aan de horizon te volgen. 

Kijk om je heen In Súdwest Fryslân: overal zie je kerktorens om je heen. Ze vertellen je waar je je bevindt: de geel bepleisterde toren is die van Ferwoude, de hoge spitse is de Roomse kerk van Blauwhuis en de dikke stompe toren móet wel de kerk van Workum zijn.

Sommige kerkjes zijn juist aan het oog onttrokken, omdat ze geheim moesten blijven zoals de schuurkerkjes van de Doopsgezinden. En andere kerken zijn verdwenen, sommige zijn in de loop van de jaren vervangen door een houten klokkenstoel. 

De oude kerken van Friesland herbergen een hele geschiedenis. Stap gauw op de fiets want deze route van 40 kilometer leidt je langs de mooiste kerkjes in het waterrijke zuidwesten van Friesland.

Das wirst du sehen

Startpunkt: Kerkstraat 30
8754 CS Makkum
70
1

Van Doniakerk Makkum

Die Van Doniakerk liegt etwas abseits am Nordrand von Makkum und wurde auf eine tausend Jahre alte Warft gebaut: den Sint Maartensterp. Die Warft war einst der Mittelpunkt dieses friesischen Dorfes am Zuiderzee-Ufer.

Van Doniakerk Makkum Van Doniakerk vanuit de lucht
2

Makkum

Makkum ist ein Badeort an der IJsselmeerküste im Südwesten Frieslands, direkt südlich des Afsluitdijk.

Makkum wapen van makkum
56
3

Dorfkirche Gaast

Die Gaaster Kirche liegt am Westrand dieses Küstendorfs, direkt hinter dem Seedeich. Man nennt sie auch „It Beaken“ (Leuchtturm), weil der Turm über die Deichkrone herausragt. Man sieht ihn daher schon von weitem.

Dorfkirche Gaast Kerk Gaast vanuit de lucht
01
4

Reformierte Kirche Ferwoude

Die besonderen Farben der reformierten Kirche von Ferwoude fallen Ihnen als erster auf: das sanfte Gelb der Außenwände, das tiefe Blau des hölzernen Glockenturms und auch die ziegelroten Akzente an Fenstern und Türen.

Reformierte Kirche Ferwoude Kerk vanuit de lucht
22
5

Sankt-Gertrudiskirche

Die Gertrudiskirche in Workum ist ein besonderes Beispiel für den spätgotischen Kirchenbau. Der kreuzförmige Aufbau und die Ausführung als dreischiffige Hallenkirche sind für diese Epoche frieslandweit einmalig.

Sankt-Gertrudiskirche St. Gertrudiskerk vanuit de lucht
17
6

Die Mennonitenkirche (Doopsgezinde kerk) von Workum

Die Mennoniten sind eine Strömung innerhalb des Protestantismus, die im 16. Jahrhundert in der Schweiz und in Friesland entstand. Vor allem über die Taufe dachten – und denken – sie anders.

Die Mennonitenkirche (Doopsgezinde kerk) von Workum Doopsgezinde kerk Workum vanuit de lucht
04
06
16
7

Nijhúzumer Tsjerke

De kerk van Nijhuizum is de kleinste van Friesland, in 1721 opgetrokken uit de restanten van een ouder gebouw. Het is een bescheiden kerkje met een kerktoren en een eenvoudig interieur.

Nijhúzumer Tsjerke achterzijde kerkje Nijhuizum
15
8

Glockenstuhl Greonterp

Der Glockenturm von Greonterp (1822) besteht aus einem quadratischen Unterbau aus Stein mit einem pyramidenförmigen Oberbau aus Holz mit Schalldeckel. Darauf befindet sich eine kleine Spitze. Ähnliche Glockentürme stehen in Hinnaard und Hartwerd.

Glockenstuhl Greonterp
14
12
9

Die Sint Vituskerk in Blauwhuis

Der Bau von neogotischen katholischen Kirchen in den Niederlanden erlebte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einen wahren Boom. Eine wichtige Schlüsselfigur war dabei der Architekt Pierre Cuypers, der im ganzen Land an die 70 neue Kirchen entwarf.

Die Sint Vituskerk in Blauwhuis De kerk vanuit de lucht
11
10

Die Sint Joriskerk in Dedgum

Das kleine Warftdorf Dedgum traf 1889 Vorbereitungen für den Abriss seines verfallenen Gotteshauses aus dem 13. Jahrhundert, um dort ein neues Kirchengebäude zu errichten.

Die Sint Joriskerk in Dedgum Sint Joriskerk Dedgum vanuit de lucht
10
09
11

Die Johannes de Doperkerk in Parrega

Wie ein langgezogenes Band erstrecken sich die Häuser des Dorfes Parrega entlang des Kanals Workumer Trekvaart. An einer warftartigen Stelle irgendwo in der Mitte befindet sich die nach Johannes dem Täufer benannte Kirche, umrahmt von einem Kirchhof.

Die Johannes de Doperkerk in Parrega Johannes de Doperkerk vanuit de lucht
07
03
12

Grote Kerk Allingawier

Auf einer Warft in Allingawier befand sich im Jahr 1000 bereits eine Kapelle, und später eine Tuffsteinkirche. 1634 trat eine Saalkirche aus Ziegelstein an ihre Stelle. Um 1785 erhielt die Grote Kerk ihr heutiges Format.

Grote Kerk Allingawier Grote Kerk Allingawier vanuit de lucht
87
49
70
Endpunkt: Kerkstraat 30
8754 CS Makkum
  • 70
  • 56
  • 01
  • 22
  • 17
  • 04
  • 06
  • 16
  • 15
  • 14
  • 12
  • 11
  • 10
  • 09
  • 07
  • 03
  • 87
  • 49
  • 70

Suchen & Buchen

Reisegruppe