Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Bolsward-Hartwerd | Kloster Claercamppad: Rundweg 2

(15,5 km)

Im Mittelalter lag Bolsward auf einer Insel zwischen der Middelzee und der Flussmündung Marneslenk. Durch die gute Erreichbarkeit über das Wasser entwickelte sich Bolsward zu einem florierenden Handelszentrum. Im 18. Jahrhundert wurde die blühende Bolswarder Milchwirtschaft durch die Rinderpestvernichtet, aber die Häuser der Kaufleute, Kanäle und Kirchen der Hansestadt blieben gut erhalten.

Bolsward ist ein Wallfahrtsort, den Pilger aus zweierlei Gründen besuchen: Erstens wurde hier auf einem Bauernhof am Rande von Bolsward Pater Titus Brandsma geboren, der später auch heiliggesprochen wurde, und zweitens befindet sich hier das Gnadenbild aus Holz „Maria van Sevenwouden“. Dieses Bildnis überlebte wie durch ein Wunder den Angriff einer plündernden und brandstiftenden Meute, sodass sie heute noch in einer Seitenkapelle der bezaubernden St.-Franziskus-Basilika an der Grote Dijlakker bestaunt werden kann.

Ein Besuch …

Im Mittelalter lag Bolsward auf einer Insel zwischen der Middelzee und der Flussmündung Marneslenk. Durch die gute Erreichbarkeit über das Wasser entwickelte sich Bolsward zu einem florierenden Handelszentrum. Im 18. Jahrhundert wurde die blühende Bolswarder Milchwirtschaft durch die Rinderpestvernichtet, aber die Häuser der Kaufleute, Kanäle und Kirchen der Hansestadt blieben gut erhalten.

Bolsward ist ein Wallfahrtsort, den Pilger aus zweierlei Gründen besuchen: Erstens wurde hier auf einem Bauernhof am Rande von Bolsward Pater Titus Brandsma geboren, der später auch heiliggesprochen wurde, und zweitens befindet sich hier das Gnadenbild aus Holz „Maria van Sevenwouden“. Dieses Bildnis überlebte wie durch ein Wunder den Angriff einer plündernden und brandstiftenden Meute, sodass sie heute noch in einer Seitenkapelle der bezaubernden St.-Franziskus-Basilika an der Grote Dijlakker bestaunt werden kann.

Ein Besuch der Klosterkirche der Franziskaner Minderbrüder versetzt Sie in vergangene Zeiten zurück. Dieser Orden kam im Jahr 1260 nach Bolsward. Nach einem Brand in der dreischiffigen Broerekerk wurde diese Ruine vor einigen Jahren mit einem Glasdach geschützt. Auch die große Martinikirche von Bolsward ist sehenswert, da sie sich auf der ältesten Warft der Stadt befindet.

Der Weg nach Burgwerd führt durch einen uralten Polder. Bereits um das Jahr 1000 wurde entlang von Hartwerd, Burgwerd und Bolsward ein Deich mit Entwässerungsschleusen angelegt, wobei auch die Klöster Bloemkamp, das Stadtkloster und das Oegeklooster vermutlich eine wichtige Rolle gespielt haben.

Etwas weiter östlich von Hartwerd gründeten drei Mönche des Klosters Claercamp im Jahr 1191 das Olde Clooster (auch „Bloemkamp“) genannt. Das Kloster beteiligte sich ebenfalls am Entwässerungs- und Deichbau und wurde letztendlich Großgrundbesitzer. Im Jahr 1572 wurde Bloemkamp von den auf Kaperfahrt gehenden Watergeuzen („Wassergeusen“) zerstört, aber auf dem ehemaligen Klosterwarft steht auch heute noch ein Bauernhof mit dem Namen Bloemkamp.

In der Nähe des Kirchhofs des Dorfes Hartwerd befand sich ein Monckehuys, eine Grangie von Bloemkamp. In Hartwerd ist von den einstigen religiösen Reichtümern nichts mehr zu sehen. Bis auf einige Teile Steingut in einer Wanderhütte ist alles verschwunden. Die Kirche wurde abgerissen, und aus den Überresten des Kirchturms wurde ein kleiner Glockenturm gebaut, der auch heute noch einmal täglich geläutet wird.

Über einen Feldweg gelangen Sie zum Ugoklooster, das zwischen 1411 und 1572 ein Frauenkloster war. Im Jahr 1881 wurde hier der spätere Pater Titus Brandsma geboren, wie einem Denkmal vor dem Bauernhaus zu entnehmen ist.

Diese Route ist Teil des Kloster Clearcamppad.

Das wirst du sehen

Startpunkt: Snekerpoort 21
8701 HK Bolsward
1

Die Broerekerk (Kirche)

Die Broerekerk (Kirche)

Die Broerekerk wurde im 13. Jahrhundert als Klosterkirche der Minderbrüder erbaut. Das Kloster wurde 1580 aufgegeben und abgerissen. Die dreischiffige Kirche ohne Turm ist eine Ruine infolge eines Brandes am 8. Mai 1980.

2

11Fountains Bolsward

11Fountains Bolsward

Fledermäuse sind faszinierende, nützliche Tiere, die mit ihrer Jagd auf Insekten eine wichtige Funktion im Ökosystem haben. Die Fledermaus ist in Asien ein Symbol für Reichtum, Glück und ein gesegnetes Alter.

3

Rathaus von Bolsward

Rathaus von Bolsward

Bolsward beherbergt viele Baudenkmäler, aber eines sticht unter allen hervor: das Rathaus von 1615. Das Prunkstück der Stadt wurde entworfen von Jacob Gysbert, dem Vater des friesischen Dichters Gysbert Japicx.

98
61
67
4

Informatiepunt voormalig klooster Bloemkamp (Oldeclooster)

Informatiepunt voormalig klooster Bloemkamp (Oldeclooster)

Informatiepunt in een tuinhuisje over het indrukwekkende middeleeuwse kloostercomplex Bloemkamp (1191-1580) vlakbij Bolsward.

Informatiepunt bewegwijzering
81
71
5

Glockenstuhl Hartwerd

Glockenstuhl Hartwerd

Im Mittelalter stand in Hartwerd an der Stelle des Glockenstuhls eine Kirche im romano-gotischen Stil. Es ist recht ungewöhnlich, dass das kleine Warftendorf Hartwerd eine eigene Pfarrkirche hatte.

72
6

Geburtsort Titus Brandsma

Geburtsort Titus Brandsma

Am 23. Februar 1881 wurde Anno Sjoerd Brandsma im Kloster Ugo in der Nähe von Bolsward geboren.  Er war das fünfte von sechs Kindern, von denen fünf ins Kloster eintreten würden.

98
7

Martinikirche Bolsward

Martinikirche Bolsward

Die Martinikirche in Bolsward ist ein gotisches Kirchengebäude. Mit ihrem stattlichen Turm mit Satteldach prägt sie seit Jahrhunderten das Stadtbild von Bolsward.

52
Endpunkt: Snekerpoort 21
8701 HL Bolsward
  • 98
  • 61
  • 67
  • 81
  • 71
  • 72
  • 98
  • 52

Suchen & Buchen

Reisegruppe