Direkt zum Hauptinhalt
Karte

Entlang der Wasser-Wahrzeichen | Bootsroute

(127.0 km)

Diese bezaubernde Bootsroute entlang besonderer Wasser-Wahrzeichen Frieslands zeigt, wie hier Wasser und Mensch seit jeher zusammenarbeiten und einander prägen. Es geht vorbei an geselligen Dörfern und bildschönen Städten der Elf-Städte-Tour.

Diese Route orientiert sich an den 13 Wasser-Wahrzeichen der Erzählroute „Ströme in Waterland van Friesland“ mit Start- und Endpunkt in Lemmer. Erfahren Sie mehr über das zwiespältige Verhältnis der Einheimischen zum Wasser: manchmal Freund, manchmal Bedrohung. Freuen Sie sich auf zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten, ein Warftendorf, Naturschutzgebiete, die einzigen Klippen der Niederlande sowie den Afsluitdijk (Abschlussdeich), und genießen Sie die weitläufigen Landschaften unterwegs. Neben den 13 Wasser-Wahrzeichen gibt es nämlich noch jede Menge Interessantes zu sehen und zu erleben. Genießen Sie das friesische Wasserland!

Siebentägiger Bootsurlaub
Nicht alle 13 W…

Diese bezaubernde Bootsroute entlang besonderer Wasser-Wahrzeichen Frieslands zeigt, wie hier Wasser und Mensch seit jeher zusammenarbeiten und einander prägen. Es geht vorbei an geselligen Dörfern und bildschönen Städten der Elf-Städte-Tour.

Diese Route orientiert sich an den 13 Wasser-Wahrzeichen der Erzählroute „Ströme in Waterland van Friesland“ mit Start- und Endpunkt in Lemmer. Erfahren Sie mehr über das zwiespältige Verhältnis der Einheimischen zum Wasser: manchmal Freund, manchmal Bedrohung. Freuen Sie sich auf zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten, ein Warftendorf, Naturschutzgebiete, die einzigen Klippen der Niederlande sowie den Afsluitdijk (Abschlussdeich), und genießen Sie die weitläufigen Landschaften unterwegs. Neben den 13 Wasser-Wahrzeichen gibt es nämlich noch jede Menge Interessantes zu sehen und zu erleben. Genießen Sie das friesische Wasserland!

Siebentägiger Bootsurlaub
Nicht alle 13 Wasser-Wahrzeichen sind mit dem Boot erreichbar. Nehmen Sie also am besten auch Ihr (Klapp-)Rad mit. In der Beschreibung finden Sie die Route für 7 Tage. Weitere Informationen und Inspirationen finden Sie auf dieser Seite.

13 Wasser-Wahrzeichen des friesischen Wasserlandes

  1. Wouda-Schöpfwerk (Lemmer)
  2. Tjeukesee
  3. Aalfischen (auf dem Slotersee)
  4. Aquädukt Woudsend.
  5. Skûtsjesilen (auf dem Sneekersee)
  6. Sägemühle De Rat (IJlst)
  7. Verdronken Land Elahuizen
  8. Klippen von Gaasterland
  9. Bucht von Molkwar
  10. Warftendorf Allingawier
  11. Treidelpfad Tjerkwerd
  12. Pingjumer Gulden Halsband
  13. Afsluitdijk

Boot mieten in Friesland
Sie haben keine eigene Motorjacht oder Slup? Kein Problem! In Friesland können Sie bei verschiedenen Anbietern ein Boot mieten. Nach einer sorgfältigen Unterweisung durch den Bootsverleih dürfen Sie in Friesland auch ohne Bootsführerschein mit einem Boot von bis zu 15 m Länge fahren.

Dauer der Fahrt
Diese Route ist 127 km lang. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 6 km/h lässt sich die Strecke in etwa 22 Stunden zurücklegen (auf mehrere Tage aufgeteilt). Die unten beschriebene Route dauert 7 Tage. Hier ist genügend Zeit eingerechnet, um unterwegs gelegentlich von Bord zu gehen und die nähere Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Vergessen Sie also nicht Ihr (Klapp-)Rad!

Brücken in Friesland
Auf dieser Route gibt es mehrere Brücken, die während der regulären Bedienzeiten oder während der Wintermonate auf Anfrage geöffnet werden. Öffnungszeiten und Höhen der Brücken finden Sie in der Wassersport-App der Provinz Friesland

Nachhaltig fahren
Tanken Sie Blue Diesel oder fahren Sie mit dem Elektroboot. Wenn Sie sich unterwegs eine kleine Stärkung gönnen, passen Sie gut auf, dass die leeren Verpackungen nicht über Bord fliegen. Wenn Sie unterwegs Abfall entdecken, nehmen Sie ihn bitte an Bord. Lesen Sie mehr über nachhaltigen Wassersport in Friesland.

Liegeplätze in Friesland
In allen Dörfern und Städten an der Wasser-Wahrzeichen-Route finden Sie für gewöhnlich Liegeplätze mit unterschiedlicher Ausstattung. Unterwegs gibt es außerdem sogenannte „Marrekrite“-Anlegestellen mitten in der Natur, an denen Sie maximal 3 aufeinanderfolgende Nächte kostenlos übernachten dürfen. In der Wassersport-App der Provinz Friesland finden Sie alle Liegeplätze in Friesland. 

Info zu Wasserwegen
Die Klassifizierung dieses Wasserwegs ist mindestens CZM. Damit ist dieser Wasserweg für Boote mit maximal 1,7 m Tiefgang befahrbar und eignet sich daher auch für größere Boote.  

Das wirst du sehen

1

Lemmer

Lemmer ist die ultimative Kombination aus Strand, Spaß und UNESCO-Welterbe.

Lemmer
2

Woudagemaal: die größte Dampfpumpstation der Welt

Die Ir. D. F. Woudapumpstation ist die größte, noch funktionierende Dampfpumpstation der Welt.

Woudagemaal: die größte Dampfpumpstation der Welt
3

Glockenstuhl Follega

Der Glockenstuhl mit Helmdach steht auf einem kleinen runden Friedhof. Im Glockenstuhl hängt eine Glocke von P. van den Ghein aus dem Jahr 1596 mit einem Durchmesser von 78 cm.

Glockenstuhl Follega
4

Strand auf der Tjeukesee-Insel Marchjepölle

Suchen Sie Entspannung im Waterland van Friesland? Dann ist das der ideale Strand für Sie, denn er ist nur mit dem Boot erreichbar. Der Strand auf der künstlich angelegten Insel Marchjepölle inmitten des Tjeukesees ist wirklich einzigartig. Genuss pur!

Strand auf der Tjeukesee-Insel Marchjepölle
5

Tjeukemeer (Tsjûkemar)

Het Tjeukemeer (Fries: Tsjûkemar), is het grootste binnenwater van Friesland.

Tjeukemeer (Tsjûkemar)
6

Langweer

Langweer (oder Langwar, wie wir in Friesland sagen) ist ein echtes Wassersportziel. Von diesem zentral gelegenen Dorf im friesischen Seengebiet aus können Sie in alle Richtungen segeln.

Besuch Langweer

Langweer
7

Langweerder Wielen (Langwarder Wielen)

Die Langweerder Wielen liegen westlich von Joure.

Langweerder Wielen (Langwarder Wielen)
8

Joure

Joure ist das Dorf ohne Großstadtschnörkel.

Besuch Joure

Joure
9

Goaiingarypster Puollen

Die Goingarijpster Puollen (Niederländisch: Goëngarijpster Poelen) ist an mehreren Stellen direkt mit dem Sneekermeer verbunden.

Goaiingarypster Puollen
10

Sneekermeer

Das Sneekermeer (Friesisch und offiziell: Snitser Mar) ist natürlich bekannt für die Sneekweek, die jährlichen Segelregatten, die hier auf dem See stattfinden.

Sneekermeer
11

Kolmeersland Starteiland Sneekermeer

Net buiten Sneek, in het Sneekermeer, ligt het Kolmeersland, oftewel het Starteiland, dat vooral bekend is vanwege de zeilwedstrijden tijdens de Sneekweek en het skûtsjesilen. Rondom het eiland kan worden aangemeerd in één van de jachthavens.

Kolmeersland Starteiland Sneekermeer
12

Sneek (Snits)

Sneek (oder Snits, wie wir in Friesland sagen) ist das Wassersportmekka der Niederlande. Aber Sneek ist mehr als Wassersport und Sneeker Woche. Die Stadt strotzt nur so vor Veranstaltungen, Kulturangeboten, einzigartigen Hotspots und originellen Geschäfte

Besuch Sneek

Sneek (Snits) Waterpoort Sneek
13

Wassertor Sneek

Der Waterpoort in Sneek ist vielleicht die berühmteste Ikone der Stadt. Diese Steinstruktur zeichnet sich durch die beiden achteckigen Türme aus. Der Waterpoort wurde wahrscheinlich um 1492 zur...

Wassertor Sneek
14

IJlst (Drylts)

IJlst (Drylts auf Friesisch), ist nicht nur eine der elf friesischen Städte der Elfstedentocht, sondern ist auch als Holzstadt bekannt. Jahrhunderte lang zersägten die legendären Holzhändler Oppedijk und S.O. de Vries in IJlst Baumstämme.

Besuch IJlst

IJlst (Drylts) Molen IJlst
15

Museum en Werkplaats Houtstad IJlst

Erleben Sie die Geschichte von IJlst! Besuchen Sie das Museum und die Werkstatt:“Houtstad IJlst”/ “Holzstadt IJlst”. IJlst ist seit Jahrhunderten mit Holz verbunden.

Museum en Werkplaats Houtstad IJlst Viking Games 4 november 2023 Houtstad IJlst
16

Houtzaagmolen de Rat

An den Ufern des Geeuw, der alten Wasserstraße zwischen IJlst und Sneek steht die einzigartige Holzsägemühle "de Rat", die noch voll produziert.

Houtzaagmolen de Rat
17

Bolsward (Boalsert)

In Bolsward (bei uns in Friesland Boalsert genannt) spielen Geschichte und Architektur die Hauptrolle. Lassen Sie sich in die belebte Vergangenheit dieser alten friesischen Stadt entführen.

Besuch Bolsward

Bolsward (Boalsert) Bolsward Broerekerk
18

Fyftjin en Fierder

Fyftjin en Fierder is een kunstwerk van de hand van Pieter Jan Stallen. Het werk gaat over historie én toekomst van de Elfstedentocht, heel nadrukkelijk over allebei!

Fyftjin en Fierder
19

Terpdorp Allingawier

Allingawier is een pittoresk terpdorpje, gelegen tussen de IJsselmeerkust en Hanzestad Bolsward. 

Terpdorp Allingawier Allingawier terpdorp
20

Makkum

Makkum ist ein Badeort an der IJsselmeerküste im Südwesten Frieslands, direkt südlich des Afsluitdijk.

Besuch Makkum

Makkum wapen van makkum
21

Afsluitdijk Wadden Center

Auf dem Abschlussdeich bei Kornwerderzand steht – wie ein Schaumkragen auf dem Deich – ein markantes Gebäude: Das „Afsluitdijk Wadden Center“.

Afsluitdijk Wadden Center
22

Treidelpfad an der Workumertrekvaart

Ein herrlicher Treidelpfad zum Radfahren oder Spazierengehen ist der Treidelpfad bei Tjerkwerd an der Workumertrekvaart. Dort führt der Weg direkt am Ufer entlang.

Treidelpfad an der Workumertrekvaart
23

Workum (Warkum)

Workum (friesischer Name: Warkum) gehört zu den berühmten elf friesischen Städten und besitzt schon seit 1399 Stadtrechte. Dank ihrer Lage an der ehemaligen Zuiderzee und der unmittelbaren Nähe zur friesischen Seenplatte.

Besuch Workum

Workum (Warkum) Workum Fontein
24

Badestrand Langehoekspôlle

Auf der Ostseite der Langehoekspôlle im Fluessen, auch als Knine-eilân bekannt, finden Sie einen wunderbaren Badestrand.

Badestrand Langehoekspôlle
25

Fluezen (Fluessen)

De Fluessen, in het Fries Fluezen, is het op één na grootste meer van Friesland. De Fluessen grenst aan de Morra en het Heegermeer en aan verschillende kleine natuurgebieden zoals de Vogelhoek, in het Fries de Fûgelhoeke.

Fluezen (Fluessen)
26

De Wolvetinte

„De Wolvetinte“ in der Nähe des Aent Lieuwespolder ist ein ganz besonderes Naturschutzgebiet. „Fûgelûntwyk It Heidenskip“ setzt sich gemeinsam mit anderen Parteien für den Schutz dieses Gebiets als Lebensraum für Watvögel und verschiedene Entenarten ein.

De Wolvetinte
27

Morra (De Morra)

De Morra is een meer wat grenst aan de Fluessen en het Johan Friso kanaal. Dorpen in de buurt van de Morra zijn Koudum, Hemelum en Warns.

Morra (De Morra)
28

Oudemirdumer Klif

Die 6 Meter hohe Oudemirdumer Klif ist in der vorletzten Eiszeit entstanden, als enorme Eismassen aus Skandinavien Erdmasse verschoben und dicke Findlingssteine nach Gaasterland beförderten.

Oudemirdumer Klif
29

Mirnserklif

Vom Rijsterbos aus in Richtung IJsselmeer erreichen Sie die Mirnserklif, wo sich Kitesurfer, Drachenflieger und Strandbesucher tummeln. Die Klippe ist in der vorletzten Eiszeit entstanden.

Mirnserklif
30

Rote Klippe

Die 10 Meter hohe Rode Klif am IJsselmeer ist in der vorletzten Eiszeit entstanden, als enorme Eismassen aus Skandinavien durch Bodenverschiebungen Findlinge und Kies beförderten. Durch diese massive Krafteinwirkung entstanden Hügel in der Landschaft.

Rote Klippe
31

Stavoren (Starum)

Die Stadt Stavoren (oder Starum auf Friesisch) ist von drei Seiten vom IJsselmeer umgeben. Diese Stadt – die Älteste in Friesland – entstand ca. 300 vor Christus an einem Wasserlauf und erhielt im 11. Jahrhundert Stadtrechte.

Besuch Stavoren

Stavoren (Starum) Fontein Stavoren
32

Verdronken land Elahuizen

In de Fluessen vind je een boei die markeert waar vroeger het dorp Elahuizen was

Verdronken land Elahuizen
33

Heegermeer (Hegemer Mar)

Der Heegermeer ist nach dem benachbarten Dorf Heeg benannt.

Heegermeer (Hegemer Mar)
34

Woudsend

Woudsend ist ein Dorf zwischen Heegermeer und Slotermeer.

Besuch Woudsend

Woudsend
35

Ie Akwadukt

Zuidlich von Woudsend befindet sich seit 2007 das Ie-Aquädukt: ein Aquädukt an der Kreuzung des Flusses De Ie und der N928.

Ie Akwadukt
36

Slotermeer (Sleattemer Mar)

De Sleattemer Mar (het Slotermeer) ligt ingeklemd tussen de drie plaatsen Sloten, Balk en Woudsend.

Slotermeer (Sleattemer Mar)
37

Sloten (Sleat)

Sloten (oder Sleat, wie wir in Friesland sagen) ist die allerkleinste der elf friesischen Städte. Die von Stadtwällen umgebene Ministadt wird dank ihrer Form im Volksmund auch Sipelstêd (Friesisch für Zwiebelstadt) genannt.

Besuch Sloten

Sloten (Sleat) Sloten gracht
38

Lemmer

Lemmer ist die ultimative Kombination aus Strand, Spaß und UNESCO-Welterbe.

Lemmer

Beschreibung

1

Lemmer

Lemmer ist die ultimative Kombination aus Strand, Spaß und UNESCO-Welterbe.

Lemmer

Wissenswert: Verwenden Sie zur Navigation immer eine Wasserkarte, auf der auch die aktuelle Wassertiefe an verschiedenen Stellen der Routen überprüft werden kann.

Tag 1: Lemmer – Joure

Bevor Sie an Bord gehen, planen Sie in Lemmer zuerst einen Abstecher mit dem Fahrrad zum Woudagemaal ein, um das Schöpfwerk zu besichtigen. Danach geht es mit dem Boot über die Groote Brekken. Biegen Sie rechts in die Follegasloot ein (die Brücke ist ganzjährig in Betrieb, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich).

Vom Tjeukesee aus fahren Sie links auf Scharsterrijn, der Sie bis Langweerder Wielen folgen. Beide Brücken in Scharster sind in Betrieb (die Brücke an der Autobahn ist ferngesteuert, und die Brücke in Scharsterburg wird ganzjährig bedient).

Fahren Sie unter der A7 hindurch (die feststehende Brücke ist hoch genug für Motor- und Segeljachten, die zweite Brücke wird ganzjährig bedient). Danach biegen Sie rechts ab auf die „Jouster Sylroede“, um in Joure einzufahren. Hier sehen Sie schon bald den Jachthafen. Legen Sie hier an, um in Joure zu übernachten. In Joure gibt es mehrere Supermärkte. Sie können also selbst an Bord kochen oder in der Midstraat gut essen. Hier befinden sich verschiedene Restaurants, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Tag 2: Joure – Sneek –IJlst

Am nächsten Morgen geht es von Joure über die Noarder Âlde auf das Sneekermeer. Fahren Sie über Houkesleat in Richtung Stadsgracht nach Sneek. Im Zentrum von Sneek können Sie an der Stadsgracht oder am Kolk anlegen und einen Streifzug durch eine der berühmtesten Städte der Elf-Städte-Tour machen.

Von Sneek aus geht es weiter nach IJlst, über die Stadsgracht und dann auf De Geeuw. Die drei Brücken, die Sie passieren, werden ganzjährig ferngesteuert. Kurz vor der Einfahrt in IJlst sehen Sie auf der linken Seite die Sägemühle „de Rat“. An der Mühle und am Museum Houtstad können Sie anlegen, um die Mühle oder die Holzstadt IJlst zu besichtigen.

Sie übernachten auch in IJlst. Kaufen Sie im Supermarkt die benötigten Zutaten für ein selbst zubereitetes Abendessen oder suchen Sie sich in IJlst ein nettes Restaurant.

Tag 3: IJlst – Bolsward – Makkum

Nach dem Frühstück wird die Fahrt fortgesetzt. Fahren Sie in IJlst weiter und biegen Sie nach der Brücke rechts ab, um IJlst zu verlassen. Hier biegen Sie erneut rechts ab und fahren auf De Wijmerts. Sie kommen am Dorf Oosthem vorbei, wo es ebenfalls eine Brücke gibt. Diese Brücke kann manuell bedient werden, sodass Sie nicht auf einen Brückenwärter warten müssen. Es geht weiter in Richtung Bolsward. Die beiden anderen Brücken, die Sie unterwegs sehen, werden im Sommer normal bedient und im Winter nach Voranmeldung.

Vor der Einfahrt nach Bolsward biegen Sie rechts auf den Workumertrekvaart ab. Folgen Sie dieser Wasserstraße, bis Sie rechts in den Van Panhuyskanal einbiegen können. Auch hier gilt: Die Brücken, die Sie unterwegs passieren, werden im Sommer normal bedient und im Winter nach Voranmeldung.

Fahren Sie Richtung Makkum. Wenn Sie nach der Brücke Allingawiersterbrug links abbiegen, kommen Sie zum Warftendorf Allingawier. Hier gibt es eine Anlegestelle, an der Sie Ihr Boot anlegen können, wenn Sie das Warftendorf besuchen möchten. Achtung: Das interessante Museumsdorf ist im Winter geschlossen! Fahren Sie anschließend weiter nach Makkum, wo Sie in einem der vielen Jachthäfen übernachten können. Zum Beispiel bei Holle Poarte, einem Jachthafen mit Campinggelände und mehreren Restaurants direkt am Strand. Sie können sich auch auf Ihr (Klapp-)Rad schwingen und im Dorf Makkum essen gehen.

Achtung! Wenn der kleine Kanal nach Allingawier für Ihr Boot nicht tief genug ist, können Sie auch nach Makkum weiterfahren, dort Ihr Boot anlegen und dann mit dem Fahrrad ins Museumsdorf fahren.

Tag 4: Makkum – Tjerkwerd – Workum

Von Makkum aus ist es etwa eine halbe Stunde Fahrt mit dem Fahrrad bis zum Afsluitdijk Wadden Center. Nehmen Sie das Programm dieses Tages gleich am Morgen in Angriff. Im Afsluitdijk Wadden Center erfahren Sie alles über das Wattenmeer, das IJsselmeer und die Zukunft des Afsluitdijk.

Nach dem Besuch des Afsluitdijk Wadden Center geht es zurück an Bord Ihres Bootes. Fahren Sie ein Stück auf dem Van Panhuyskanal zurück. In Tjerkwerd biegen Sie rechts ab auf den Workumer Trekvaart in Richtung Workum. In Tjerkwerd passieren Sie einen weiteren Treidelpfad. Am Ende der Trekvaart gelangen Sie zu einer T-Kreuzung, an der Sie rechts in Richtung Workum abbiegen können. Schon bald erscheint auf der linken Seite ein Hafen, wo Sie übernachten können. Von hier aus sind es nur etwa 5 Minuten Fußweg bis ins Zentrum der Elf-Städte-Tour-Stadt Workum, wo Sie verschiedene Restaurants und Cafés zur Auswahl haben.

Tag 5: Workum – Gaastmeer – Hemelum

Am nächsten Morgen verlassen Sie Workum, um über Gaastmeer nach Hemelum zu fahren. Über den Klifrak und die Lange en Korte Fliet fahren Sie auf die Seen bei Gaastmeer und weiter über die Yntemasleat auf den Fluessen.

Wenn Sie auf den Fluessen fahren, halten Sie Kurs auf die Boje, die anzeigt, wo sich einst das Dorf Elahuizen befunden hat. Fahren Sie ein Stück weiter auf den Morra. Halten Sie sich hier links, um nach Hemelum zu gelangen. Legen Sie hier am Hafen an und bringen Sie Ihre Fahrräder an Land. Radeln Sie durch das hügelige Gaasterland bis zu den Klippen von Gaasterland oder radeln Sie entlang der Klippen nach Stavoren und gönnen Sie sich dort ein nettes Abendessen.

Tag 6: Hemelum – Woudsend – Sloten

Von Hemelum aus überqueren Sie die Seen Morra und Fluessen erneut in Richtung Heegermeer. Am Ende des Heegermeer können Sie rechts in die Woudsenderrakken einbiegen. Die Brücke in Woudsend wird im Winter nach Voranmeldung bedient. Von Woudsend aus passieren Sie das Aquädukt und fahren auf das Slotermeer, wo viel Aal geangelt wird. Übernachten Sie in Sloten. Zum Hafen gelangen Sie, wenn Sie um Sloten herum zum Jachthafen „de Lemsterpoort“ fahren. Von diesem Hafen aus ist die kleinste Stadt der Elf-Städte-Tour leicht zu Fuß erreichbar. Am Wasser im Zentrum von Sloten erwarten Sie mehrere Restaurants, aber auch De Mallemok am Rand von Sloten ist empfehlenswert.

Tag 7: Sloten – Lemmer

Heute ist der letzte Tag dieser Bootstour entlang der 13 Wasser-Wahrzeichen Frieslands. Von Sloten aus fahren Sie über Ee und Langesloot zurück nach Lemmer.

38

Lemmer

Lemmer ist die ultimative Kombination aus Strand, Spaß und UNESCO-Welterbe.

Lemmer

Suchen & Buchen

Reisegruppe